Die Denunzierung und öffentliche Vernichtung von kritischen Stimmen ist ein altbekanntes Instrument des Kommunismus und des Sozialismus. Rede Konstanz 4.10.2020

Kommunismus bleibt es, er nennt sich heute nur anders. Er erschafft Narrative, die bestimmte Emotionen anrufen, teilt in gute und schlechte Menschen ein. Das macht ihn so attraktiv für die Bundesregierung. Denn wer will denn nicht zu den Guten gehören? Das macht ihn aber gleichzeitig auch so gefährlich, liebe Damen und Herren. Denn er verschweigt natürlich seine wahren Absichten. Mehr über die Rede gibt es hier und unten im Video.

guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Peter Siegfried Krug
Peter Siegfried Krug
21. Oktober 2020 22:21

Vielen Dank für den Einsatz. Ich bin über die wunderbaren Videos von Dr. Reiner Fühlmich auf Ihern Namen gestoßen. Nach dem Lockdown in Österreich und Deutschland erlebte ich etwas sonderbares, was ich sonst niemals im Leben erfuhr. Menschen sind untereinander gespalten, in diejenigen die den Hauptmedien vertrauen und diejenigen die zwar kritisch sind, aber trotzdem mitmachen und diejenigen die kritisch geblieben sind trotz der weltweiten Gehirnwäsche und den Mut haben, das nach außen zu tragen. Immer mit dem Risiko die Arbeit zu verlieren, oder die Ärztelizenz. Wir leben in einer Gesellschaft, wo wir den anderen nicht mehr trauen können, solange wir nicht wissen auf welcher Seite er steht. Diese Spaltung zu überwinden wird Jahre dauern.
Das Versprechen der Regierung, dass im Jahr 2021 der Impfstoff Mitte Juni die Probleme verschwinden lassen wird und es danach wieder zurück in die Normalität gehen wird ist meiner Meinung nach eine Illusion